• Dr. med. vet. Karina Pöpperl

Silvester: Stress oder gelassen feiern?


Was für Menschen oft ein Highlight des Jahres ist, ist für viele Tiere - egal ob Wild- oder Haustiere - meist Stress pur. Jedes Jahr aufs Neue werden zahlreiche Hunde und Katzen am Neujahrstag verzweifelt gesucht, weil sie in der Silvesternacht aus Angst und Panik vor der "Böllerei" weggerannt sind.


Im schlimmsten Fall kann der geliebte Vierbeiner nur noch tot oder gar nicht mehr aufgefunden werden.


Auch wenn der anstehende Jahreswechsel durch Corona in vielen Familien sicherlich anders ablaufen wird, werden wohl auch dieses Silvester Raketen und Böller unsere Vierbeiner in Angst und Schrecken versetzen. Der deutsche Tierschutzbund und Peta geben auf ihren Seiten Tipps, was Sie tun können, um Ihrem Vierbeiner den Jahreswechsel zu erleichtern,


Durchlesen lohnt sich. Damit auch Ihr Vierbeiniger Liebling möglichst gelassen und so stressfrei wie möglich ins Neue Jahr starten kann:


Hier geht's zum Artikel von Peta


Hier gehts zum Artikel des deutschen Tierschutzbundes

8 Ansichten0 Kommentare